Reproduktionszentrum / Blog / IVF: ohne unnötige Risiken

IVF: ohne unnötige Risiken

Durch hochwirksame Entwicklungen in der assistierten Reproduktionstechnologie sind Probleme mit dem Eisprung bei Frauen keine fatale Diagnose mehr. Die moderne Medizin ist in der Lage, diese Ursache der Unfruchtbarkeit durch hormonelle Wirkung zu lösen, nämlich durch Stimulation der Supervulsion.

Die Stimulation der Eierstöcke ist ein individueller Verlauf der Einnahme von Medikamenten, die entsprechend der klinischen Situation und den Eigenschaften des Körpers einer Frau verschrieben werden. Die Verwendung von Medikamenten, die das Wachstum der Follikel stimulieren, führt zur Reifung von nicht einem, sondern mehreren Eizellen gleichzeitig, was die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft erheblich erhöht. Während der Behandlung befindet sich eine Frau in einem besonderen Zustand: Unter dem Einfluss von Medikamenten nehmen die Eierstöcke zu, jeder wachsende Follikel wird dominant und groß. Um mögliche Nebenwirkungen zu vermeiden, wird das Schema für die Verabreichung von Medikamenten in ISIDA mit äußerster Sorgfalt ausgewählt.

Wir bemühen uns, sicherzustellen, dass unsere Patienten in der ISIDA–Klinik eine wirksame und sichere Behandlung erhalten, jeder Patient ist einzigartig für uns, daher ist eine individuelle Behandlung das wichtigste Prinzip unserer Arbeit. Die Behandlung erfolgt nach bestimmten Protokollen, die weltweit als evidenzbasierte Standards gelten und deren Wirksamkeit durch internationale und eigene Studien bestätigt wird. Der Arzt untersucht die Krankengeschichte des Patienten im Detail und wählt dann das am besten geeignete Behandlungsschema und das optimale, schonendste Stimulationsprotokoll aus.

Indikationen für die Stimulation der Superovulation sind:

  • hormonelle Dysfunktion, die auf andere Weise unheilbar ist;
  • unregelmäßiger Austritt von Eizellen aus den Follikeln oder deren völlige Abwesenheit;
  • polyzystische Ovarien;
  • hoher oder niedriger Body-Mass-Index bei einer Frau;
  • vorbereitung für die In-vitro-Fertilisation.

Heute gibt es viele verschiedene Protokolle zur Stimulation der Eierstöcke, die sowohl auf der Nutzung der natürlichen Fähigkeiten des Körpers als auch auf einer Vielzahl von Arzneimittelkombinationen basieren können. Dank der großen Praxis bei der Verwendung von Hormonpräparaten und der sorgfältigen Untersuchung der individuellen Eigenschaften der Patientin wählen die Reproduktionsmediziner der ISIDA Klinik das effektivste und modernste Behandlungsprogramm aus und minimieren dabei mögliche Risiken und negative Folgen.

Заказать звонок

Anruf bestellen

Preisliste anfordern