/ / FEHLGEBURT – WARUM PASSIERT DAS UND WAS KANN MAN MACHEN
 
       
 

FEHLGEBURT – WARUM PASSIERT DAS UND WAS KANN MAN MACHEN

FEHLGEBURT – WARUM PASSIERT DAS UND WAS KANN MAN MACHEN

Leider, nicht immer ergibt sich alles so, wie man wünscht. Für jede Frau eine Fehlgeburt zu überleben – ist eine schreckliche Tragödie und schwere psychologische Belastung, das ist aber kein Anlass, die Hoffnung zu verlieren und den Kopf hängen zu lassen. Klinisch bestätigte Verlustquote der Schwangerschaften – 15-20%, aber, zum Glück, mir rechtzeitig geleisteten medizinischen Hilfe werden die schweren Zustände immer mehr kontrollierbar.

Als Fehlgeburt nennt man eine spontane Schwangerschaftsunterbrechung oder Beendigung der Entwicklung des Fötus bis zur Frist rechtzeitiger Entbindung, das heißt bis 37 Wochen. Für eine kompetente Risikobewertung der Wiederholung der Fehlgeburt muss man einen Unterschied zwischen einem zufälligen und gesetzmäßigen Verlust der Schwangerschaft.

Die überwiegende Mehrheit der Fehlgeburten trägt einen zufälligen Charakter und ist keine Pathologie. Die Wahrscheinlichkeit der Wiederholung ähnlicher Situation in der Zukunft ist äußerst niedrig, und die Chance erfolgsreicher Austragung bei nächster Schwangerschaft ist immer höher, als die Perspektive ihrer Unterbrechung. Der häufigste Grund solcher Fehlgeburten ist genetische Störung, die zur spontanen Unterbrechung der größten Hälfte der Schwangerschaft bis 12 Wochen führen. Ein verbreiteter Grund zufälliger Unterbrechungen der Schwangerschaft sind auch schädliche Faktoren, derer Einfluss nicht nur durch den Grad ihrer Aggressivität bestimmt wird, sondern vor allem durch die Frist der Schwangerschaft. Hauptsächlich ist das eine infektiöse Beschädigung des Fötus, die durch eine akute Reaktion auf den Angriff von Viren und Bakterien verursacht ist. Andere schädliche Faktoren (toxische, stressige) führen zum Verlust der Schwangerschaft wesentlich seltener, und, natürlich, können die Gebärfähigkeit in der Zukunft nicht beeinflussen.  

Ein ernster Anlass zur Aufregung ist ein gesetzmäßiger Verlust der Schwangerschaft – in diesem Fall ist eine medizinische Beratung und Durchführung einer detaillierten Analyse erforderlich. Neben den Chromosomenpathologien kann der Grund der wiederholten Fehlgeburten die vererbten oder erworbenen Neigungen zur Erhöhung der Blutgerinnungsfähigkeit, Verletzung der Form und Funktionen der Gebärmutter und des Halses, sowie Störungen der Schilddrüse und des Immunsystems sein. Für Bestimmung des Grundes eines gesetzmäßigen Verlustes der Schwangerschaft  mit dem Ziel weiterer Behandlung und Vermeidung der Wiederholung der Fehlgeburten wird eine detaillierte Analyse der Geschichte der Verluste der Patientin, Diagnostik des Vorliegens der Mutteranomalien, Untersuchung des Chromosomensatzes der Eltern und Bestimmung der Funktion der Schilddrüse  durchgeführt. Im Einzelfall kann die Durchführung immunologischer Testen, sowie Analyse auf Antiphospholipid-Antikörper und ererbte Neigung zu den Thrombosen verschrieben werden.

«Die überwiegende Mehrheit der Verluste ist zufällig, nicht verbunden mit den chronischen Zuständen, ohne erhöhtes Risiko der Wiederholung in der Zukunft, – sagt Ksenija Chazhylenko, stellvertretender Chefarzt des Zentrums für Behandlung der Unfruchtbarkeit, Abteilungsleiter des Zentrums der Behandlung  der Fehlgeburten. – Aber Vorstellung beim Spezialisten für Fehlgeburten wird nicht unnötig, weil eine sorgfältige Analyse der Situation hilft, die Gründe des Problems zu bestimmen und Maßnahmen in der Richtung seiner Bekämpfung zu treffen».

In der Klinik ISIDA beschäftigt sich mit dem Problem der Fehlgeburten und anderer Störungen der Fruchtbarkeit das Zentrum der Behandlung der Fehlgeburten. Die hochqualifizierten, erfahrenen Spezialisten unseres Zentrums machen alle möglichen Anstrengungen, um richtig den Grund der Erfolgslosigkeit zu bestimmen und die Möglichkeit seiner Wiederholung zu nivellieren. Es ist wichtig nicht zu vergessen, dass die beste Entscheidung – sich an den Spezialisten außer dem Schwangerschaftszustand zu wenden und eine medizinische Beratung zu bekommen,  weil eine rechtzeitige Korrektion wesentlich die Situation beeinflussen und die Chancen auf einen erfolgsreichen Verlauf der Schwangerschaft und Geburt eines gesundes Kindes erhöhen kann.