/ / EXTRAUTERINGRAVIDITÄT - SYMPTOME, URSACHEN UND FOLGEN
 
       
 

EXTRAUTERINGRAVIDITÄT - SYMPTOME, URSACHEN UND FOLGEN

EXTRAUTERINGRAVIDITÄT - SYMPTOME, URSACHEN UND FOLGEN

Die Extrauteringravidität (Bauchhöhlenschwangerschaft, Eileiterschwangerschaft) – ist eine erschreckende Diagnose, vor der sich jede Frau fürchtet. Zwei fatale Wörter, die von einer gefährlichen Pathologie zeugen, die zum Tod des Fetusses führt und den Traum von kommender Mutterschaft in Trümmer schlägt. Das ist aber noch nicht alles: nicht rechtzeitig diagnostizierte Extrauteringravidität, sowie verspätete medizinische Hilfe zu den schwersten Formen der Unfruchtbarkeit führen kann, in in den schwersten Fällen – tragen akute Lebensgefahr  für die Frau.  

Was ist eigentlich die Extrauteringravidität? Manchmal kommt es vor, dass ein neues Leben  sich nicht in der Gebärmutter zu entwickeln beginnt, sondern in dem Eileiter, Eierstock oder Bauchhöhle. Auf solche Weise kommt eine Extrauteringravidität – die Schwangerschaft, die sich außerhalb der Gebärmutter entwickelt. Nachdem eine befruchtete Eizelle „am falschen Ort“ befestigt wird, beginnt sie sich zu entwickeln, wie bei normaler uteriner Schwangerschaft. Indem sie immer größer wird, reißt sie den Eierleiter, Eierstock oder Gefäß auf und einen starken Schmerz unten im Bauch und intraabdominale Blutung verursacht. In dieser Situation darf man keine Zeit vergeuden: je schneller die Frau ins Krankenhaus geliefert wird, desto höher die Wahrscheinlichkeit ist, dass die Folgen der Extrauteringravidität keine tragischen Auswirkungen auf die reproduktive Gesundheit der Frau haben werden.   

Wie sind die Merkmale der Extrauteringravidität und warum ist sie gefährlich? Die Hauptgefahr der Extrauteringravidität besteht darin, dass es sehr schwer ist,  sie bis zum Erscheinen der lebensbedrohlichen Symptome - einen jähen Schmerz unten im Bauch, Blutung, Schwäche, arteriellen Blutdruck – Abfall - selbständig zu diagnostizieren.  Der Test zeigt zwei Streifen, und indirekte Körperveränderungen: Schlaflichkeit, Übelkeit,  Anschwellung der Brustdrüsen – unterscheiden sich von den Merkmalen normaler Schwangerschaft nicht. Die Extrauteringravidität  kann man im frühesten Termin nur mit Hilfe der Ultraschalluntersuchung,  Analyse auf hGG (humanes Choriongonadotropin), oder während der Operation feststellen. Eine rechtzeitige Feststellung dieser Pathologie ist eine Voraussetzung   einer effektiver Behandlung  - je früher Sie die Behandlung beginnen, desto höher die Chance ist, seriöse Komplikationen infolge der Extrauteringravidität zu vermeiden.

Informiert – das heißt bewaffnet! In der Risikogruppe des Auftretens der Extrauteringravidität befinden sich die Frauen mit folgenden Gesundheitsproblemen:

  • Chronische Entzündung, verursacht von den Chlamydieninfektionen, Mykoplasma oder Ureaplasma, Abtreibung;
  • Endometriose;
  • angeborene Anomalien der Gebärmutter und der Eierleiter;
  • Geschwulste innerer Geschlechtsorgane;
  • Störungen des Hormonhaushalts im Körper, Erkrankungen des Hormonsystems;
  • Probleme  der Fehlgeburten.

Bei Vorhandensein solcher Erkrankungen muss die werdende Mutter mit besonderer Vorsichtigkeit die Planung der Schwangerschaft angehen, und ständig befinden sich unter der ärztlichen Kontrolle. Sogar in sehr schwierigen Situationen hilft eine frühere Diagnostik und Behandlung die aufgetretenen Schwierigkeiten zu bekämpfen sowie das Risiko des Eintritts der Extrauteringravidität zu minimisieren.

Die Mutterschaft  – ist das wichtigste Geschenk im Leben der Frau. In der Klinik ISIDA wurde eine ganze Reihe der  Komplexprogramme entwickelt, die helfen, rechtzeitig die Voraussetzungen für den Eintritt der Extrauteringravidität festzustellen und zu beseitigen. Wenn Sie möchten, dass Ihre Schwangerschaft ohne Komplikationen auftritt, leicht verläuft und mit der Geburt gesundes Kindes beendet, lassen Sie sich vor der geplanten Konzeption allseitige Untersuchung machen, die ermöglicht die Bereitschaft Ihres Körpers auf Austragung des Kindes zu beurteilen. Und denken Sie daran, dass die beste Prophylaxe der Extrauteringravidität die Rücksichtnahme auf Ihre reproduktive Gesundheit ist!