/ / Ursachen der Fehlergeburt, Behandlung der Unfruchtbarkeit und Prognose für die Zukunft
 
       
 

Ursachen der Fehlergeburt, Behandlung der Unfruchtbarkeit und Prognose für die Zukunft

Ursachen der Fehlergeburt, Behandlung der Unfruchtbarkeit und Prognose für die Zukunft

Schwangerschaft ist ein wahrer Wunder, ein großes Glück und das bedeutendste Geschenk im Leben jedes Ehepaars. Leider nimmt das Leben jedoch manchmal selbst Anpassungen vor, wodurch eine Frau mit Problemen im Zusammenhang mit dem erfolgreichen Verlauf der Schwangerschaft konfrontiert wird. Oft ist die Frau nicht imstande, selbst ohne medizinisches Eingreifen und ohne ärztliche Hilfe, ein Kind zu austragen und zu gebären.

Das Problem der Fehlgeburt ist immer mit Schmerz und Trauer der Eltern verbunden, die ihr Kind verloren haben, mit ihren unerfüllten Hoffnungen, Plänen und Träumen. In solch einer Situation ist es wichtig, keine Schuldigen zu suchen und nicht zu verzweifeln, sondern versuchen, die Ursachen für eine Fehlgeburt aufzuklären, zu bestimmen, ob diese diagnostiziert werden können und – das wichtigste – ob man diese Hindernisse aus dem Weg zur gewünschten Schwangerschaft räumen kann. So,  Schwangerschaft nach Fehlgeburt - wir werden uns damit auseinandersetzen, wie man diese planen kann, welche Untersuchung man durchmachen soll, und wie hoch die Chancen sind, ein Kind in der Zukunft zu gebären.

Die erste zu lösende Aufgabe ist festzustellen, ob der Verlust eines Babys spontan oder regelmäßig war. Glücklicherweise ist der für die meisten Frauen, besonders in der Frühschwangerschaft, zufällig, wird durch plötzliche Ursachen ausgelöst, deren Wiederholung in der Zukunft unwahrscheinlich ist. In diesem Fall können Erhaltungstherapie, allgemeine  Gesundheitskräftigung und die Normalisierung des psychoemotionalen Zustandes verordnet werden, um mögliche Probleme mit einer nachfolgenden Schwangerschaft zu verhindern. Wenn die verhaltene Fehlgeburt oder Abtreibung folgerichtig waren,  wegen ernster Probleme im Zustand der reproduktiven Gesundheit einer Frau geschahen, ist dann eine umfassende Behandlung erforderlich, um die Ursache einer Fehlgeburt zu beseitigen.

Einer der Gründe für die natürliche Fehlgeburt kann eine genetische Störung sein - während der Befruchtung der Eizelle kann oft die Weitergabe der genetischen Information gestört werden. Solch eine Störung ist in den meisten Fällen zufällig, und die Chancen einer erfolgreichen Schwangerschaft sind in diesem Fall erheblich höher als die Gefahr einer weiteren Fehlgeburt. Ein ernsthafter Grund zur Besorgnis ist das Vorhandensein von Chromosomenanomalien im genetischen Code eines Mannes oder einer Frau. Um die genaue Diagnose zur nachfolgenden Behandlung festzustellen, kann der Facharzt für Genetik die Untersuchung des Chromosomensatzes der Eltern und eine genetische Analyse des biologischen Materials, das als Ergebnis der verhaltenen Fehlgeburt - das Produkt der Befruchtung - erhalten wird, zuordnen.

Eine weitere häufige Ursache für Fehlgeburten sind virale und bakterielle Infektionen. Eine Verringerung der Immunität in der Frühschwangerschaft führt dazu, dass der Körper einer Frau anfälliger für pathogene Viren und Bakterien wird, deren Infektion zuк Fehlgeburt führen kann. Ob die Schwangerschaft in diesem Fall bleiben wird, hängt von der Aggressivität des angreifenden Virus oder der Bakterien, sowie (zum großen Teil) von Schwangerschaftsfrist ab.

Leider entsteht manchmal das Risiko einer Fehlgeburt oder eines spontanen Schwangerschaftsabbruchs bei Frauen wegen der schweren chronischen Erkrankungen. In diesem Zusammenhang ist eine primäre Screening-Untersuchung erforderlich. Vor allem ist das Ultraschall, bedarfsweise auch zusätzliche diagnostische Untersuchungen. Manchmal ordnet der Arzt eine immunhistochemische Untersuchung der Gebärmutterschleimhaut zu, um mögliche Ursachen der Störung der Embryoeinnistung festzustellen. Je nachdem, wie die Schwangerschaft verlief, sowie aufgrund der allgemeingesundheitlichen Vorgeschichte bevor einer Fehlgeburt, kann auch die Antiphospholipid-Antikörper-Analyse und Analyse erblicher Neigung zu Thrombosen zugeordnet werden. Verdächtigt der Arzt die Fehlfunktion des Immunsystems, kann er dann die Screening-Untersuchung der Schilddrüsenfunktion verordnen, und zwar TSH-Analyse (thyreostimulierendes Hormon) und indikationsbezogen Autoantikörper-Analyse (ATPO).

Vergessen Sie nicht, dass Schwangerschaft nach einer Fehlgeburt auch möglich ist. Es gibt eine Reihe von diagnostischen Untersuchungen, die die Ursache für eine Fehlgeburt identifizieren und auf dieser Grundlage eine wirksame Behandlung feststellen können. Je schneller und richtiger diese Ursachen festgestellt werden, desto höhere Chancen hat eine Frau für die nächste erfolgreiche Schwangerschaft. Patienten der Klinik ISIDA, die mit dem Problem der Fehlgeburt zusammengestoßen haben, können hier im Zentrum für Behandlung der Fehlgeburt qualifizierte Hilfe bekommen. Erfahrene Spezialisten unseres Zentrums bemühen sich, die Ursachen der Fehlgeburt richtig zu erkennen und die Möglichkeit ihrer Wiederholung auszuschließen.